Arbeitsgruppen

... was?
Das Netzwerk splittet sich zukünftig in verschiedene regionale Arbeitsgruppen in Rheinland-Pfalz. Derzeit gibt es eine aktive Arbeitsgruppe "Trier".


... wer?
Arbeitsgruppen des Netzwerks sind Menschen mit verschiedenen Behinderungen aus den Regionen, Vertreterinnen und Vertreter regionaler Selbsthilfeorganisationen und Behinderten-erbände sowie Vertreterinnen und Vertreter regionaler Institutionen und Unternehmen.


... und Sie?
Wir sind offen für weitere interessierte Unterstützerinnen und Unterstützer, die sich mit uns für die Förderung von Inklusion und der gleichberechtigten und selbstbestimmten Teilhabe von Menschen mit Behinderung in Rheinland-Pfalz engagieren möchten.


 

Regionalgruppe Trier:

logo trierDie Regionalgruppe Trier besteht seit 2004. Aktive Mitglieder der Regionalgruppe sind Menschen mit verschiedenen Behinderungen aus der Region Trier, Vertreter/innen regionaler Selbsthilfe-organisationen und Behindertenverbände (z. B. der regionalen Beiräte für Menschen mit Behinderung, der Psychiatrieerfahrenen, der Rheumaliga) sowie Vertreter/innen lokaler Institutionen und Unternehmen (z. B. Club Aktiv, Integrationsfachdienst des Caritasverbandes, Integrationsamt, Bürgerservice gGmbH).

Wir sind offen für weitere Interessierte und Unterstützer/innen, die sich mit uns für die Förderung von Inklusion und der gleichberechtigten und selbstbestimmten Teilhabe von Menschen mit Behinderung in unserer Region engagieren möchten.

Wir treffen uns vier Mal im Jahr und nehmen uns vor allem folgender Themen mit regionalem Bezug an:

• Barrierefreiheit
• Arbeit / Berufliche Teilhabe
• Wohnen
• Inklusive Bildung

Zu einigen dieser Themen gibt es Unterarbeitsgruppen, die Aktionen planen, Veranstaltungen organisieren, sich konkreter Problemen und Fragestellungen annehmen und hierfür passende regionale Lösungen erarbeiten. Durch Klicken auf unten stehenden Link können Sie den Jahresbericht 2012 herunterladen.

Jahresbericht herunterladen, Link öffnet sich in neuem Fenster


Ansprechpartner/innen

Frau Christa Schäfer, Tel.: 0651/1454645, email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frau Monika Berger, Tel.: 0651/8250-160, email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Termine:

Do., 06.12.2018, 16-18 Uhr, WoGeBe, Thyrsusstr. Gruppenraum EG


Protokolle:

06.09.2018

28.06.2018

08.03.2018

05.12.2017

22.06.2017

30.03.2017

01.12.2016

23.06.2016

03.03.2016


Jahresberichte:

Jahresbericht 2017, Link öffnet sich in neuem Fenster!


Kooperationspartner:

Die Regionalgruppe arbeitet mit folgenden Partnerinnen und Partnern eng zusammen:

Kontaktstelle Inklusion der Universität Trier

Landesverband Psychiatrie-Erfahrener RLP

Beirat für Menschen mit Behinderungen

Arbeitsfeld Inklusion des Bistums Trier


Trierer Podiumsdiskussion zu Teilhabechancen von Menschen mit Behinderungen großer Erfolg

Am 07. Mai fand im Warsberger Hof eine Podiumsdiskussion statt, bei der alle Fraktionen des Trierer Stadtrates die Möglichkeit hatten darzustellen, wie sie die Teilhabechancen von Menschen mit Behinderungen weiter verbessern möchten. Im Vorfeld zur Kommunalwahl am 25. Mai wurden Wahlprüfsteine an die Fraktionen geschickt, deren Statements weiter unten einsehbar sind. Der Behindertenbeirat der Stadt Trier und das Netzwerk Gleichstellung und Selbstbestimmung in Rheinland-Pfalz (NGS), Regionalgruppe Trier, hatten zu dieser Veranstaltung zum europäischen Protesttag für die Gleichstellung behinderter Menschen gemeinsam eingeladen.

Durch Klicken auf den Parteinamen können Sie die Antworten der jeweiligen Fraktionen herunterladen:

CDU

Die Grünen

Die Linke

FDP

FWG

SPD

 

Kontakt

Netzwerk Gleichstellung und Selbstbestimmung in Rheinland-Pfalz

Kaiserstr.42
55116 Mainz

Telefon 06131-5530196
Telefax 06131-336286
E-Mail: info@selbstbestimmung-rlp.de

Anfahrt

anfahrtAnfahrt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok